Erlebe das unbekannte Kaschuben

Reiseverlauf

1. Tag Eigenanreise zur Unterkunft oder Ankunft in Danzig. Transfer vom 15 km westlich von Danzig gelegenen Flughafen zum Hotel mitten in der Natur. Hier wohnen wir die nächsten 10 Tage.

2. Tag Heute erkunden wir die Umgebung und verschaffen uns einen Überblick über die schöne Natur der Kaschubischen Schweiz von einem Aussichtsturm aus. Wir spazieren durch einen wunderschönen botanischen Garten und erkunden einen Steinkreis aus der Keltenzeit, das mitten in einem Wald liegt.
Wir besuchen das CEPR (Zentrum für Bildung und regionale Förderung) in Szymbark. Auf dem mit Blockhäusern angelegten Gelände erfahren wir viel interessantes über die Geschichte des kaschubischen Volkes, bewundern Rekorde aus dem Guinessbuch, wie z.B. den längsten Tisch oder das größte Klavier der Welt und begehen ein Haus, das auf dem Dach steht – ein einmaliges Erlebnis. Außerdem stärken wir uns mit kulinarischen Spezialitäten aus der Region und probieren das Bier aus der einzigen kaschubischen Brauerei, die sich genau hier befindet.

3. Tag Auf einer Stadtführung erkunden wir die tausendjährige Stadt Danzig, spazieren über den Langen Markt, einem der schönsten Marktplätze Europas und bewundern bekannte Symbole der Stadt, wie die gotische Marienkirche, Bürgerhäuser mit Renaissancefassaden und die Hafenanlagen.

4. Tag In der polnischen Kleinstadt Malbork liegt das Schloß Marienburg, das von 1309 bis 1454 Sitz der Hochmeister des Deutschen Ordens im Deutschordensstaat war. Die weiträumige Burganlage ist der größte Backsteinbau Europas. Eine ausgiebige Führung bringt uns die Geschichte näher.

5. Tag Heute steht Natur auf dem Programm. An der Ostsee liegt das Königreich der goldenen Strände – der Słowiński Nationalpark. Wir wandern über die mächtigen Wanderdünen (bis 42 m hoch) und entspannen an breiten Sandstränden.

6. Tag Wir fahren wieder in die Stadt Danzig. Dieser Tag ist zur freien Verfügung und bietet die Möglichkeit, auf eigene Faust durch die wunderschöne Stadt zu flanieren, das Bernsteinmuseum zu besichtigen, eine Hafenrundfahrt zu unternehmen oder im Cafe die besondere Atmosphäre zu genießen.

7. Tag Auf einer Nehrung östlich von Danzig fahren wir bis zum letzten Dorf vor der russischen Grenze. Das letzte Stück bis zum Grenzzaun, dem Ende Europas, erwandern wir uns auf einem Waldweg. Einen Grenzübergang gibt es hier nicht, nur Schilder ermahnen uns, die Grenze nicht zu überschreiten oder zu fotografieren. Eine Grenzwache achtet auf Gesetz und Ordnung. Am Ostseestrand wandern wir zurück. Bei entsprechend gutem Wetter ist ein Picknick möglich.
Auf der Rückfahrt besuchen wir ein Vogelschutzgebiet.

8. Tag zur freien Verfügung.

9. Tag Auf einer etwa zweistündigen Fährüberfahrt erreichen wir den Ort Hel auf der gleichnamigen Nehrung. Besuch einer Robbenstation. Wer mag, kann auch die nähere Umgebung mit dem Fahrrad erkunden.

10. Tag Abreise bzw. Transfer zum Flughafen von Danzig, Abflug.

Leistungen:

  • Transfer vom Flughafen Danzig zur ca. 15 km entfenten Unterkunft
  • 9 Übernachtungen in einem einfachen Hotel bzw. Pension bei Halbpension
  • alle Ausflüge laut Programm im Kleinbus
  • qualifizierte deutschsprachige Exkursions Reiseleitung durch Barbara Busch

Termine und Preise

in Vorbereitung für 2019

Advertisements